Home > Staubsauger-Düsen – welche Düse für welche Situation?

Staubsauger-Düsen – welche Düse für welche Situation?

Staubsauger sind schon eine tolle Sache und eine große Erleichterung bei der Reinigung von Teppichböden sowie glatten Böden wie Fliesen oder Laminat. Allerdings gibt es zwei Voraussetzungen, dass die Bodenbeläge und Co auch so richtig schön sauber werden. Das ist zum einen ein richtig guter Staubsauger mit viel Saugkraft. Den finden Sie mit unserem Staubsauger Test in den verschiedenen Kategorien. Zum anderen muss aber auch die richtige Duse für den richtigen Untergrund bzw. Einsatzzweck zum Einsatz kommen.

Warum das so ist und welche Düse für welche Situation die richtige Wahl ist, klären wir an dieser Stelle. Meist liegen neuen Staubsaugern wie unserem Testsieger bei den Bodenstaubsaugern mit Beutel, dem Rowenta RO6432EA Silence Force, zahlreiche Düsen als Staubsauger-Zubehör bei. Dank diesem Ratgeber müssen Sie aber nicht erst die Anleitung studieren, um zu erfahren, welche Düse für welchen Zweck die beste Wahl ist.

Ein Staubsauger, viele Düsen

Boden-Düse, Polsterdüse, Fugendüse, Möbelbürste, etc. – das Staubsauger-Zubehör, das bei einem modernen Staubsauger beiliegt, ist meist ziemlich umfangreich. Zudem können, je nach Hersteller und Lieferumfang, oft auch noch weitere Düsen nachgekauft und so die Ausstattung des Saugers erweitert werden. Das ist aber auch gut so. Denn jede Düse hat nicht nur ihre eigene Form und Ausstattung, sondern ist auch mehr oder weniger perfekt auf die verschiedenen Herausforderungen, für die ein Staubsauger bei der Reinigung von Haus oder Wohnung eingesetzt wird, zugeschnitten bzw. dafür konzipiert.

Oft sagt bereits der Name aus, wofür sich die Düse nutzen lässt. Viele Düsen können aber noch für viele weitere Zwecke eingesetzt werden, die Sie vielleicht noch nicht im Kopf haben. Genau diese schlagen wir Ihnen nachfolgend vor, indem wir auf die verschiedenen Düsen eines gängigen Lieferumfanges eines heutigen Staubsaugers nacheinander einzeln eingehen.

Bodendüsen

Fußboden ist nicht gleich Fußboden. Es gibt Teppiche, Laminat, PVC, Vinyl und vieles mehr. In der Regel eignet sich für alle diese Bodenbeläge die gleiche Düse, nämlich die Standard-Bodendüse.

Hierbei handelt es sich um die Standarddüse, die sicherlich bei den meisten Einsätzen des Staubsaugers montiert ist und auch immer auf den Standard-Produktbildern zu sehen ist. Sie wird auch Kombidüse oder ähnliches genannt, das variiert je nach Hersteller Ihres Staubsaugers.

Das Besondere an der Bodendüse ist, dass sich diese in (mindestens) zwei Einstellungen betreiben lässt. Standardmäßig ist der Borstenkranz nicht ausgefahren, sondern im Gerät eingeklappt. Mit dieser Einstellung können Sie Teppichböden aller Art reinigen. Sollten stärkere Verschmutzungen vorliegen, kann eventuell auch eine Turbobürste Abhilfe schaffen, auf die wir weiter unten noch genauer eingehen.

Möchten Sie hingegen Hartböden (z. B. Vinyl oder PVC) mit Ihrem Staubsauger absaugen, sollte der Borstenkranz der Bodendüse unbedingt ausgefahren sein. Die Borsten sorgen dafür, dass der Boden auch gefegt wird. Zudem schont es den Untergrund.

Beim Absaugen von Steinböden, Parkett oder Fliesen sollten Sie eine Hartbodendüse verwenden. Diese geht besonders schonend mit dem empfindlichen Boden um. Allerdings gehört sie nicht bei allen Staubsaugern zum Lieferumfang. Haben Sie ein Modell ohne Hartbodendüse, können Sie notfalls auch die normale Bodendüse mit ausgefahrenen Borsten nehmen. Allerdings ist dies auf eigene Gefahr, da der Boden je nach Empfindlichkeit Schaden nehmen kann.

Elektrobürste

Handelt es sich bei Ihrem Modell um einen Staubsauger mit Elektrobürste, liegt auch ein Staubsaugeraufsatz bei, bei dem die Borsten der Staubsauger-Bürste elektrisch angetrieben im Betrieb rotieren. Dies ist z. B. bei unserem Testsieger unter den Akku Staubsaugern, dem Dyson V8 Absolute, der Fall. Hierbei handelt es sich um einen Staubsauger mit Elektrobürste bzw. sogar um einen Staubsauger mit Turbobürste.

Der Vorteil der rotierenden Borsten ist, dass die rotierenden Borsten den Dreck aktiv vom Boden lösen. Das ist vor allem zwischen den Haaren und Zotteln von Teppichen von Vorteil. Aber auch bei glatten Böden mit hartnäckigen Verschmutzungen sind die rotierenden Borsten ein Staubsaugern mit Bürste auf jeden Fall von Vorteil. Allerdings kommt dieses Ausstattungsmerkmal in der Regel nur bei den teureren Modellen zum Einsatz. Günstige Staubsauger sind in der Regel nur mit einer normalen Bodendüse ausgestattet, aber nicht mit einer elektrischen Bürste. Dies sollte beim Kauf berücksichtigt werden.

Fugendüse

Hierbei handelt es sich um eine schmale und lange Düse. Sie ist prädestiniert dafür, um in Fugen, Ecken und Kanten für Sauberkeit zu sorgen. In diese kommt sie dank ihrer schlanken Form meist problemlos hinein. Hierfür wird sie einfach am Ende des Rohres statt der Bodendüse montiert. Danach können Fugen, Ecken und Co, in denen sich gerne der Dreck sammelt, angegangen werden. Auch zum Heraussaugen von Krümeln aus Sofafugen zwischen Kissen und Co und mehr ist sie bestens geeignet.

Polsterdüse

Ein Staubsauger muss nicht nur für die Bodenreinigung eingesetzt werden. Auch zum Absaugen von Textilien lässt er sich gut verwenden. Hierfür gibt es bei den meisten Modellen eine spezielle Polsterdüse im Lieferumfang. Sie ist relativ klein und meist mit Borsten ausgestattet, um den Dreck in den Textilien zu lösen, bevor diese dann aufgesaugt werden.

Die Polsterdüse kann z. B. wunderbar zum Entstauben von Sofas genutzt werden. Auch die Krümel auf Couches, Sesseln und gepolsterten Stühlen lassen sich damit wunderbar entfernen. Auch die Matratze im Bett, Kissen aller Art und viele weitere Textilien lassen sich mit einer Polsterdüse entstauben sowie von losem Dreck befreien. Zudem ist die Polsterdüse auch beim Aussaugen des Autos eine gerne gesehene Hilfe.

Möbelbürste

Möbel müssen regelmäßig entstaubt werden. Statt dieses mühsam mit einem Staublappen zu machen, der zumal oft mehr Staub aufwirbelt statt ihn zu binden, können Sie auch Ihren Staubsauger zum Staubwischen verwenden. Voraussetzung ist, dass Sie hierbei vorsichtig mit dem meist recht unhandlichen Geräten vorgehen sowie eine Möbelbürste bzw. einen Staubpinsel einsetzen. Diese liegt oft im Karton bei und ist ebenfalls mit Borsten ausgestattet, die die Möbelstücke vor Kratzern schonen.

Weitere Düsen

Dies sind die meist verwendeten und mitgelieferten Düsen. Einige Modelle bieten zudem noch weitere Düsen an, z. B. Düsen für Kleidung, für Bohrlöcher oder Heizkörper. Deren Verwendungszweck ist aber in der Regel vom Namen her selbsterklärend. Alternativ hilft ein Blick in die beiliegende Anleitung Ihres Staubsaugers.

June 19, 2019

Kommentare


There are no comments available.

Karl

Sicherlich fragen Sie sich, warum ich diese Seite betreibe und warum ich mir anmaße, Staubsauger zu testen und zu bewerten. Nun, dafür gibt es viele verschiedene Gründe. Ich - Karl, 43 Jahre aus München - arbeite seit vielen Jahren in einem Elektronikmarkt.

Unser Testsieger 2019

Dyson V8 Absolute beutel und kabelloser Staubsauger Test 2019

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >