Home > Überleben Spinnen das Aufsaugen?

Überleben Spinnen das Aufsaugen?

Vielen Menschen jagen sie einen Schreck ein, der nicht selten zu Kreischen und panischem Wegrennen führt. Oft muss dann der Partner kommen und für Rettung sorgen. Die Rede ist von kleinen und in den meisten Fällen vollkommen harmlosen Krabbeltieren, Spinnen genauer gesagt.

Ist die Phobie nicht ganz so schlimm, aber der Ekel dennoch da, kommt oft der Staubsauger zum Einsatz. Die kleinen Achtbeiner werden dann einfach aufgesaugt, statt die armen Tierchen einfach nach draußen in die freie Natur zu setzen. Aber überlebt eine Spinne die Beseitigung mit dem Staubsauger? Kann sie wirklich unbeschadet am Ende des Rohres wieder herauskrabbeln, wie oft als Schauermärchen für alle Spinnen-Angsthasen erzählt wird? Wir haben uns die Sache genauer angeschaut und verraten Ihnen, ob Spinnen das Aufsaugen überleben können.

Was passiert mit Spinnen im Staubsauger?

Die Überlebenschance von Spinnen in einem Staubsauger hängt primär von zwei Faktoren ab: der eingestellten bzw. aufgebrachten Saugkraft des Staubsaugers sowie dem Füllstand des Staubsaugerbeutels bzw. Staubbehälters. Warum das so ist, erläutern wir nachfolgend.

Je nach eingestellter Saugkraft wird eine Spinne mit meist mehr als 100 km/h durch das Rohr des Staubsaugers katapultiert. Mal abgesehen von dieser hohen Geschwindigkeit knallt sie beim Flug in der Regel mehrmals gegen die Seitenwände des Rohres. Dies überleben die meisten Spinnen bereits nicht. Vor allem große Spinnen haben hier eine geringe Überlebenschance. Aber auch bei kleinen Spinnen dürfte der Flug durch das Staubsaugerrohr bereits das Ende bedeuten.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass der Staubsauger nicht nur zum Aufnehmen von Dreck vom Boden eine möglichst hohe Saugkraft aufweist, so wie es z. B. bei unserem Testsieger Rowenta RO6432EA Silence Force Bodenstaubsauger der Fall ist. Denn je höher die Saugkraft des Staubsaugers ist, desto höher ist auch die Geschwindigkeit der Spinne im Staubsaugerrohr. Und umso geringer ist dementsprechend auch die Überlebenswahrscheinlichkeit. Daher sollten Sie, wenn Sie eine Spinne aufsaugen möchten, die Saugkraft auch auf das Maximum stellen – vorausgesetzt, dass diese bei Ihrem Staubsauger einstellbar ist.

Sollte die Spinne hingegen noch am Leben sein, droht das zweite Schicksal: der Aufprall. Ist der Staubsaugerbeutel bzw. Staubbehälter eines Staubsaugers ohne Beutel noch ziemlich leer, knallt die Spinne mit hoher Geschwindigkeit gegen die Wand des Gerätes oder den Beutel. Das ist quasi das zweite Todesurteil binnen weniger Momente. Aber auch hier gibt es eine gewisse Überlebenschance – nämlich dann, wenn der Beutel bzw. Behälter bereits recht gut gefüllt ist. Denn dann federt der darin enthaltene Staub und Schmutz den Aufprall deutlich ab. Das wiederum verbessert die Chancen der Spinne, das Aufsaugen zu überleben… Allerdings kommt dann ja noch der andere Dreck, mit dem die Spinne quasi wie mit einer Schrotflinte beschossen wird, ins Spiel.

Insgesamt sind die Überlebenschancen für die Spinne im Staubsauger also relativ gering. Die meisten Spinnen überleben das Aufsaugen also nicht. Ausnahmen können aber auch hier zweifelsohne vorkommen. Was Sie auf keinen Fall tun sollten: eine Spinne mit Handstaubsauger mit vollem Staubfangbehälter aufsaugen. Denn dann entfällt zum einen der Flug durch das lange Rohr und zum anderen wird der Aufprall gedämpft. In dieser Konstellation ist die Überlebenswahrscheinlichkeit für die Spinne relativ hoch, sodass es gut sein kann, dass diese in Kürze wieder aus dem Staubsauger hinauskriecht.

Freilassen statt aufsaugen

Seien Sie menschlich und lassen auch Spinnen nicht diesen qualvollen Tod in einem Staubsauger sterben. Stattdessen sollten Sie die kleinen Tiere besser in die Natur entlassen und hinaussetzen, wenn Sie diese im Haus finden. Denn auch wenn sich viele vor Spinnen ekeln, sind die Tiere wichtig für das Ökosystem. Unter anderem halten uns Spinnen andere Tiere wie Mücken, Wespen, Motten und Co vom Hals, die viele von uns ebenfalls nicht gerne im Haus haben. Daher fangen Sie eine Spinne lieber mit einem Glas und einem Stück Papier und bringen diese vor die Tür.

 

September 13, 2019

Kommentare


There are no comments available.

Karl

Sicherlich fragen Sie sich, warum ich diese Seite betreibe und warum ich mir anmaße, Staubsauger zu testen und zu bewerten. Nun, dafür gibt es viele verschiedene Gründe. Ich - Karl, 43 Jahre aus München - arbeite seit vielen Jahren in einem Elektronikmarkt.

Unser Testsieger 2019

Dyson V8 Absolute beutel und kabelloser Staubsauger Test 2019

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >